KOMBISYSTEME BAUREIHE FB-R-2K

Die Revolution in der Wasserspieltechnik.
Die VTE® der Serie FB-R-2K sind als Kombibauwerke für die Installation im Unterflur konstruiert und stellen komplett fertiggestellte Betriebseinheiten dar. Als einziger Hersteller am Markt bietet die AGU mit dieser Serie Lösungen, die über eine integrierte Kombination aus Technikkammer, Pufferspeicher und ökologischer Wasseraufbereitung verfügen. Die in den Systemen verwendete Technik ist trocken aufgestellt und kann Wasserspiele von 5 bis 60 m3/h betreiben.

Mit den AGU VTE® Lösungen lassen sich Wasserspiele selbst bei räumlicher Begrenzung umsetzten. Die Kompaktheit z.B. des Systems VTE® FB-R-2K-S25
(H 1900 x B 1200 x L 3200) ermöglicht eine unvergleichlich platzsparende Integration.

5 bis 25 m3/h

Bezeichnung: VTE® FB-R-2K-S25
Aufstellort: Unterflur
Ausführungsart: Zweikammerbauwerk
Betriebsart: komplette Betriebseinheit
Konfiguration: vorkonfigurierter Standard
Anzahl Betriebspumpen: 1 (mit Frequenzregler)
Förderleistung: 5 bis 25 m3/h
Pufferspeicher Inhalt: 1600 L
AGU-Wasserspieltechnik-BetriebssystemFB-R-2K-VK-05-20_ob

20 bis 50 m3/h

Bezeichnung: FB-R-2B-35/50
Aufstellort: Unterflur
Ausführungsart: Zweikammerbauwerk
Betriebsart: komplette Betriebseinheit
Konfiguration: vorkonfigurierter Standard
Anzahl Betriebspumpen: 2 (mit Frequenzregler)
Förderleistung: 2 x 5 bis 25 m3/h, gesamt 20 bis 50 m3/h
AGU-Wasserspieltechnik-BetriebssystemFB-R-2B-VK-05-45

A) Merkmale

Konfiguriert als Standardausführungen in verschiedenen Größenordnungen, werden die Kombisysteme mit drehzahlgesteuerten Pumpen ausgerüstet und decken jeweils einen bestimmten Bereich an Bedarfsgrößen ab.

Baureihe: FB-R-2K-S25 zur Installation im Unterflur
Die vorgestellten Standardausführungen enthalten alles an Technik, was für die Montage eines Wasserspiel dieser Bereichsgröße notwendig ist:

  1. Unterflurbehälter mit: E Einstiegsleiter, E UVV-gerechter Einstiegssicherung, E    Entfeuchtungssystem, E Notentwässerungssystem, E Beleuchtung, E Arbeitssteckdose
  2. Befestigungssystem in Edelstahl für alle Module
  3. Komplette giophysikalische Wasseraufbereitung für kristallklares Wasser ohne Chemie
  4. Hocheffiziente Betriebspumpe mit Drehzahlsteuerung und Zeitsteuerung
  5. Anlagensteuerung mit Sicherheitseinrichtungen, Wahl der Betriebszustände für die Module
  6. Zeitsteuerung für Wasseraufbereitung, Betriebspumpe und für Scheinwerfer. SEL Elektronische Zentralsteuerung
  7. Kabelgebundenes Fernsteuerpaneel (Optionen: Konstantnetzteil oder Controler für LED-Scheinwerfer, Attraktionsprogramm für ein sich automatisch veränderndes Düsenbild, Windsteuerung, bei vorzugebenden Windstärken werden die Fontänen in Stufen abgesenkt)

 

Baureihe: FB-R-2K

Wasserspiel-vorinstalliert-Betriebssystem-FBR2K

B) Ausstattung FB-R-2K

(1) Filtersystem BE 48
(2) Feinfiltersystem
(3) VCR-Druckreaktor
(4) Polyphosphatadsorber/ Weichwassersystem
(5) TW-Trennstation (Option)
(6) Magnetventilkombination/ Nachspeisung
(7) Sensor- Wasserstandsautomatik
(8) Sensor Trockenlaufschutz
(9) Entfeuchtungssystem
(10) Entwässerungsautomatik
(11) Verteiler
(12) Einstiegsleiter
(13) Schaltschrank
(14) Anlagensteuerung/ Fernbedienung
(15) Betriebspumpe
AGU-Wasserspieltechnik-VTE-Betriebssysteme-fuer-Wasserspiele_FB-R-2K_Ausstattung

 

C) Einbaudarstellung

Ausführliche Produktinformationen sind den PDFs zu entnehmen:

Themeninhalte:
- PEK-NAF 300
- Trinkwassernachspeisung
- UDR-Trennstation zum Einbau unter Rückstauebene
- TW-Trenn- und Steuerstation TW 12-1-UDR
- Magnetventilkombination MA
- Sensor NS für Wasserstandsautomatik
- Druckleitungsverteiler mit ventilgesteuerten Abgängen
- Anlagensteuerung, elektronisches Betriebssystem SSS 051
- Fernsteuerpaneel aus ausschlagfestem Kunststoff mit Aufhängewinkel
- Betriebspumpe mit Frequenzsteuerung
- Sensor Trockenlaufschutz
- Schachtaufbau Norm 600
- Optionen, nicht im Standardlieferumfang enthalten
- Aufbaubeispiele
- Auftriebssicherung bei hohem Grund- oder Schichtenwasserstand
- Elektroanschluß und Sicherheitseinrichtungen
- Technische Inbetriebnahme und Einweisung die wichtigsten Hinweise zur Übernahme und zum
Einbau

 

Written by

Comments are closed.